Pennine Way: von Edale nach Kirk Yetholm

Der Pennine Way ist Englands erster National Trail. Er ist als „Daddy“ aller Fernwanderwege Englands bekannt, und wenn Sie ihn vollständig zurücklegen, führt er Sie am „Rückgrat Englands“ entlang durch Nationalparks und als AONB eingestufte Gebiete.

Es geht durch den felsigen Peak District, die herrlichen Yorkshire Dales und ein kurzes Stück am Hadrianswall entlang zu den Cheviots bis Kirk Yetholm: Der Pennine Way ist ein Stück unberührter Natur, das zahlreiche Schriftsteller wie die Geschwister Brontë und William Wordsworth inspirierte.

Historische und geologische Highlights gesellen sich zu gemütlichen Pubs und reizenden Dörfern. Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche Naturhighlights zu sehen: Am Pennine Way liegen Englands höchster Wasserfall, der Hardraw Force, Englands höchst gelegenes Pub, The Tan Hill Inn, Englands kältester Ort am Cross Fell und der längste Kanal, der Leeds-Liverpool-Kanal. Aber keine Sorge, Sie müssen nicht die ganzen 431 km gehen.

Wer keine Zeit hat, um die gesamte Strecke auf einmal zurückzulegen, kann den Pennine Way auch in kürzeren Wanderetappen, verteilt auf mehrere Urlaube, absolvieren.

Tourenübersicht

Die Symbole unten geben Hinweis auf die Streckenlänge, den Schwierigkeitsgrad und das Thema dieser Route.

Distance

268 miles/431km

Days

6 to 22

Grade

Challenging

Theme

Natural beauty / History

Pennine Way: von Edale nach Kirk Yetholm

Tourdetails

Diese Tour wird von Great British Walks veranstaltet, die sich um alle Übernachtungen mit Frühstück, die Gepäckbeförderung, Wanderführer und Karten kümmert sowie einen hochwertigen Kundenservice während des gesamten Reservierungsprozesses bietet. Geboten werden ausgezeichnete Urlaubspakete, die Flyer und Informationen zu Sehenswürdigkeiten enthalten.
Der Veranstalter steht Ihnen mit Tipps für die An- und Abreise zur Seite und kann auch Taxis reservieren.

Gern stellt er Ihnen eine kürzere Pennine-Way-Tour zusammen, wenn Sie keine Zeit haben, den gesamten Fernwanderweg zurückzulegen.

Route

Diese Tour gliedert sich in 22 Tagesetappen, wenn man den gesamten Pennine Way zurücklegen will.

Tag 1: Anreise nach Edale

Sie beginnen Ihren Urlaub im reizenden Dorf Edale.
Das Moorlands Visitor Centre ist von April bis September täglich geöffnet und kostet keinen Eintritt. Im Dorf finden Sie zwei Pubs, ein Café und einen kleinen Laden. Schlendern Sie durch den Ort und kehren Sie im The Old Nags Head ein, wo Real Ales und Essen serviert werden.
Das Inn befindet sich genau am Ausgangspunkt des Pennine Way!

Tag 2: von Edale nach Torside/Crowden

Sie verlassen Edale und wandern in Richtung Torside und Crowden. Gleich am ersten Tag gelangen Sie geradewegs in die Penninen durch die wild anmutende Schönheit des Peak District. Sie laufen über schöne Steinplattenwege und Schafweiden. Heute umrunden Sie den Kinder Scout (den höchsten Berg des Peak Districts). Bei gutem Wetter können Sie vielleicht sogar einen Blick auf den Pen-y-ghent erhaschen, eine Laufwoche nordlich von der Stelle, an der Sie sich gerade befinden.  24km / 15 miles

Tag 3: von Torside/Crowden nach Standedge

Sie verlassen Torside oder Crowden und machen sich in Richtung Standedge auf.
Ihr Wandertag hält eine klassische Mischung aus Moorlandschaft, weiten Ausblicken und Hügeln bereit.
Kurze Aufstiege führen auf die aus grobem Sandstein bestehenden Ausläufer der Laddow Rocks. Sie wandern mitten durch das weiße, flauschige Wollgras. Wenn das Wetter es erlaubt, genießen Sie auf den Höhen traumhafte Ausblicke. Dann geht es auf einem entspannten Abstieg runter zum Wessenden Reservoir.  22.5km / 14miles

Tag 4: von Standedge nach Calder Valley

Sie verlassen Standedge und wandern in Richtung Calder Valley. Heute haben Sie einen relativ einfachen Abschnitt des Pennine Way vor sich. Es geht über eine sanft gewellte Moorlandschaft und auf einer Reihe von Pfaden, die über Staudämme führen.
Auf dem Weg können Sie das Monument auf dem Stoodley Pike in der Ferne erkennen.
Wo Sie auch gerade sind, dieses Denkmal sehen Sie fast den ganzen Tag lang am Horizont.
Schließlich steigen Sie nach Hebden Bridge und ins Calder Valley ab.  24km / 15 miles.

Tag 5: von Calder Valley nach Ponden

Sie verlassen Calder Valley und wandern in Richtung Ponden.
Es geht gleich mit einer anspruchsvollen Steigung los, aber dafür ist die Landschaft besonders reizvoll. Sie kommen nun in die hügeligen Yorkshire Dales, das Brontë-Land. Die Brontës waren eine der bedeutendsten Schriftstellerfamilien der englischen Literaturgeschichte.
Sie wuchsen in Haworth auf, inspiriert von den Landschaften von Heptonstall Moor und Ickornshaw Moor. Die steilen, gepflasterten Straßen in Haworth sind ein wahrer Hochgenuss.
Am besten übernachten Sie in diesem Dorf. Erkunden Sie es, und werfen Sie einen Blick durch die Fenster des Hauses, in dem die Brontës wohnten.  22.5km / 14 miles

Tag 6: von Ponden nach Thornton-in-Craven

Sie wandern wieder auf dem Pennine Way in Richtung Thornton-in-Craven.
Auf Ihrem Weg durch das Ickornshaw Moor begegnen Sie vielleicht Moorhühnern, Brachvögeln und Goldregenpfeifern.
Die heutige Etappe führt Sie vorbei an Cowling und Ickornshaw und dann weiter nach Lothersdale, der letzten Fabrikstadt in den Penninen mit ihrem etwas fehl am Platz scheinenden Schornstein.
Dann geht es hinab nach Thornton-in-Craven.   22.5km / 14 miles

Tag 7: von Thornton-in-Craven nach Malham

Sie verlassen Thornton-in-Craven und wandern nordwärts nach Malham. Nach einer Meile auf Ihrer heutigen Etappe gelangen Sie über den Leeds & Liverpool Canal, den längsten Kanal Großbritanniens.
Sie laufen auf dem Treidelpfad, wo Sie schmale Boote und im Schilfrohr nistende Schwäne beobachten können.
Weiter geht es nach Gargrave zur St Andrew‘s Church und dann nach Malham, wo Sie im The Lister Arms oder im The Buck Inn herzlich willkommen geheißen werden. Zeit für ein Pint!  15km / 9.5 miles

Tag 8: von Malham nach Horton-in-Ribblesdale

Ihre heutige Etappe führt von Malham nach Horton-in-Ribblesdale und in den Three Peaks Country. Sie erwartet ein ganz besonderer Tag. Die Umgebung hier ist ein wahres Wanderparadies. Durch die majestätische Malham Cove und das Malham Tarn Nature Reserve nähern Sie sich dem Pen-y-ghent.
Das ist bisher der höchste Punkt Ihrer Wanderung!
Dieser „Hügel“ ist Teil der Ausdauerprüfung Three Peaks Challenge. Die Aussicht von dort oben ist wirklich atemberaubend.
Sehr passend bedeutet Pen-y-ghent so viel wie „Hügel der Winde“.
Am Abend könnten Sie im Crown Hotel auf ein Glas Bier einkehren.  23km / 14.5 miles

Tag 9: von Horton-in-Ribblesdale nach Hawes

Heute geht es von Horton-in-Ribblesdale nach Hawes.
Dieser exponierte, herrliche Wegabschnitt bietet Ihnen Aussichten bis weit ins Land.
Das Ling Gill Nature Reserve hat mit einer Reihe von verschiedenen Bäumen und seltenen Pflanzen aufzuwarten.
Von dort können Sie das Ribblehead-Viadukt ausmachen, ein beeindruckendes Bauwerk.
Weiter geht es in Richtung der Wensleydale-Käse-Region und zu Ihrem Abendessen in Hawes.
Das Border Inn dort ist eine beliebte Einkehradresse..  22.5km / 14 miles

Tag 10: von Hawes nach Upper Swaledale

Heute erwartet Sie eine großartige Etappe von Hawes nach Upper Swaledale.
Sie beginnt mit einem Blick auf den märchenhaften Wasserfall Hardraw Force.
Nachdem Sie den bekanntesten Wasserfall des Fernwanderwegs hinter sich gelassen haben, besteigen Sie den Great Shunner Fell, den höchsten Punkt, den Sie bei dieser Tour bisher erklommen haben.
Dann geht es weiter nach Thwaite, das als eine der reizendsten Ortschaften am Pennine Way gilt, und schließlich nach Swaledale.  20km / 12.5 miles

Tag 11: von Upper Swaledale nach Baldersdale

Heute führt Ihr Weg von Upper Swaledale nach Baldersdale.
Sie folgen einem alten Saumpfad durch eine abgeschiedene Moorlandschaft.
Das aus dem 17. Jh. stammende The Tan Hill Inn ist wohl das abgelegenste Pub, das Sie jemals besucht haben.
Es ist auch das höchste Englands.
Ihre Herausforderung ist es heute, die Mitte des Pennine Way in Baldersdale zu erreichen.
Diese Gegend ist wohl die unberührteste dieser Gegend.
Schließlich verlassen Sie das Cotherstone Moor und gelangen bergab nach Baldersdale mit seinen drei großen Stauseen..  22.5km / 14 miles

Tag 12: von Baldersdale nach Langdon Beck

Der Weg bringt Sie heute nordwärts von Baldersdale nach Langdon Beck. Middleton-in-Teesdale ist zu verlockend, um keinen Abstecher zu machen. Danach genießen Sie für den Rest des Tages eine einfache Wanderung am Flussufer entlang. Sie passieren die Wasserfälle Low Force und High Force und kommen entspannt und hungrig auf Ihr Abendessen in Langdon Beck an.
Nehmen Sie im Langdon Beck Hotel Quartier und probieren Sie dessen hervorragende Ales und frisch zubereiteten Mahlzeiten..  22.5km / 14 miles

Tag 13: von Langdon Beck nach Dufton

 19km / 12 miles

Tag 14: von Dufton nach Garrigill

 26km / 16 miles

Tag 15: von Garrigill nach Slaggyford

Diese Etappe führt Sie von Garrigill nach Slaggyford.
Anfangs verläuft der Weg parallel zum River South Tyne ins historische Dorf Alston.
Je näher Sie nordwärts dem Hadrianswall kommen, desto näher rückt das römische Kastell Whitley Castle. Dabei handelt es sich um das höchste, aus Steinen errichtete römische Kastell in Großbritannien. Der alte Bahnhof in Kirkhaugh liegt an der South-Tynedale-Bahnstrecke, die zum Teil auf der Strecke der alten Haltwhistle Line verläuft.
Ihre Etappe endet in Slaggyford.
„Slaggy“ bedeutet so viel wie „matschig“.  14.5km / 9 miles

Tag 16: von Slaggyford nach Greenhead

Sie verlassen Slaggyford und wandern nach Greenhead.
An dieser Stelle des Pennine Way fließt der River South Tyne noch in der Nähe, und je weiter Sie wandern, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie den Hadrianswall in der Ferne ausmachen können. Nachdem Sie Hartleyburn Common hinter sich gelassen haben, sehen Sie Greenhead. In diesem kleinen Dorf-Inn werden Sie herzlich willkommen geheißen. Ruhen Sie sich für den morgigen Streckenabschnitt aus und freuen Sie sich auf einige großartige Sehenswürdigkeiten am Hadrianswall.   16.5km / 10.5 miles

Tag 17: von Greenhead nach Once Brewed

Ihre heutige Etappe führt von Greenhead nach Once Brewed.
Dank der kurzen Streckenlänge können Sie Zeit für den Besuch einiger römischer Sehenswürdigkeiten einplanen.
Ihre erste Pause sollten Sie am Thirlwell Castle einlegen, der etwa 700 Jahre alten Ruine eines befestigten Turmhauses. Wenn Sie an römischer Geschichte interessiert sind, besuchen Sie das Museum für römische Waffenkunst außerhalb von Greenhead. Weiter am Wall entlang treffen Sie auf die Cawfield Crags, einen der am besten erhaltenen Abschnitte des Walls. Ihr heutiges Ziel ist Once Brewed, wo Sie im Twice Brewed Inn einkehren können.
Ein großartiger Ort für einen Extra-Tag. Sollten Sie einen solchen einlegen, können Sie an einer Brauereitour teilnehmen (müsste vorher gebucht werden) oder die römischen Kastelle Vindolanda und Housesteads besuchen.  10.5km / 6.5 miles

Tag 18: von Once Brewed nach Bellingham

Ihre Etappe von Once Brewed nach Bellingham beginnt erneut auf dem Hadrian’s Wall Path.
Bevor es wieder zurück nach Norden auf den Pennine Way geht, sollten Sie einen kurzen Abstecher zum römischen Kastell Housesteads machen. Wieder nordwärts betreten Sie den Wark Forest (der zum Kielder Forest gehört). Dabei handelt es sich um den größten, künstlich angelegten Wald Europas.   25km / 15.5 miles

Tag 19 – von Bellingham nach Byrness

Sie verlassen Bellingham und wandern in Richtung Byrness auf dem Weg zu den Cheviots, den Heidelandschaften, die mit herrlichen Ausblicken aufwarten.
An der heutigen Strecke gibt es viele Waldungen, daher können Sie vielleicht Rotwild beobachten..  24km / 15 miles

Tag 20 – von Byrness nach Windy Gyle

Heute wandern Sie von Byrness nach Windy Gyle.
Sie haben nun nur noch 27 Meilen vor sich, die Sie an zwei Tagen zurücklegen müssen.
In den Cheviots leben Herden wilder Ziegen. Auch Zwergfalken, Bussarde und Birkhühner sind dort zu Hause. Sogar Steinadler konnten in dieser traumhaften Wildnis beobachtet werden.
Die Betreiber Ihrer Unterkunft in Byrness holen Sie in Windy Gyle ab und bringen Sie am nächsten Morgen wieder dorthin, damit Sie Ihren Weg nach Kirk Yethom fortsetzen können.  22.5km / 14 miles

Tag 21 – vom Windy Gyle nach Kirk Yetholm

Ihre heutige Etappe führt von Windy Gyle nach Kirk Yetholm.
Sie haben endlich Ihre letzte Tageswanderung vor sich.
Nur noch 13 Meilen, und Sie haben den anspruchsvollsten National Trail Englands gemeistert. Ja, es wird windig sein. Ja, es wird sumpfig sein.
Aber gehen Sie diesen heutigen Tag im Bewusstsein Ihr befriedigendes und einzigartiges Wanderabenteuer zu beenden, an. Zu Recht dürfen Sie sich dann „Pennine-Sumpf-Wanderer“ nennen. Auf geht‘s zum Border Hotel, wo mit Bier und gutem Essen gefeiert wird.  20.5km / 13 miles

Tag 22: Abreise

Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.

Unterkunft

Great British Walks bucht für Sie B&Bs, Gästehäuser, Inns und Hotels von guter Qualität.

Der Veranstalter bietet eine ausreichende Vielfalt und versucht, möglichst Zimmer mit eigenem Bad zu reservieren. Gern können Sie auf Wunsch und gegen Gebühr auch ein Upgrade buchen, sofern verfügbar.

Auf Ihrer Tour könnten Sie in den folgenden Unterkünften übernachten:

The Old Nags Head – Edale, stammt aus dem Jahr 1577 und bietet Real Ales und Speisen; ist der offizielle Ausgangspunkt für den Pennine Way.

The Historic Lister Arms, Poststation aus dem 17. Jh. im Herzen des entzückenden, dem National Trust gehörenden Dorfs Malham.

The Buck Inn, Malham, ein familiengeführter Pub im Yorkshire Dales National Park, wo Sie traditionelle Yorkshire-Ales kosten können.

The Crown Hotel, Horton-in-Ribblesdale, ein Cask Marque Inn.

The Board Inn, Hawes, das vorzügliche Ales serviert.

Langdon Beck Hotel mit hervorragenden Ales und frisch zubereiteten Mahlzeiten.
Twice Brewed Inn, Once Brewed.

Bier wird dort seit über 500 Jahren gebraut.

Die Brauerei wurde nun für den Publikumsverkehr geöffnet, und Sie können dort Ales wie das Sycamore Gap Pale Ale probieren. Der perfekte Ort für einen Pausentag, um die römischen Kastelle und die Museen in Vindolanda und Housesteads zu besuchen.

Sie können dort Brauereitouren machen (müssen vorher gebucht werden).
Bitte anfragen.

Border Hotel, Kirk Yetholm.

Das Inn, das das Ende des Pennine Way führt, gibt es seit 1750.

Ein großartiger Ort, um das Ende Ihrer Wanderung mit vorzüglichem Bier und gutem Essen zu feiern.

Travel

Der Veranstalter Great British Walks organisiert gern Taxis für Sie, liefert Ihnen Informationen zu den Fahrplänen der Nahverkehrsbusse und hilft Ihnen, Ihre Anreise/Abreise zum/vom Ausgangs-/Zielpunkt zu organisieren.

Mit dem Flugzeug

Die nächstgelegenen Flughäfen am Ausgangspunkt der Wanderung sind in Manchester und Leeds. Der nächstgelegene Flughafen am Ziel der Wanderung ist in Edinburgh.

Mit der Bahn

In Edale am Ausgangspunkt des Wegs gibt es einen Bahnhof, der von Zügen aus Manchester und Sheffield angefahren wird. Der Bahnhof Edale liegt in Laufweite zu den örtlichen Gästehäusern.
Der nächste Bahnhof am Ende der Wanderung (Kirk Yetholm) befindet sich in Berwick-upon-Tweed. Dorthin gelangen Sie mit dem Bus. Hinweis: Gegenwärtig verkehren sonntags keine Busse.

Züge von London

Von Euston und St Pancras verkehren regelmäßig Züge mit Verbindungen nach Edale. Die Fahrt dauert ungefähr 3 Std. bis 3 Std. 30 Min.

Tipps

Der Pennine Way ist eine anspruchsvolle Wanderung.

Die beste Zeit, um ihn zurückzulegen, ist von April bis Anfang Oktober.

Wenn Sie einen Ruhetag einlegen möchten, dann am besten in Malham, einem der meist besuchten Dörfer in den Yorkshire Dales mit zahlreichen Teestuben. Dort befindet sich auch das National Park Information Centre, das von März bis Oktober täglich geöffnet ist.

Karten, Wanderführer und Merchandising

Den offiziellen Wanderführer und Karten für den Weg bekommen Sie im National Trails Shop, wo Sie auch eine umfangreiche Auswahl an Geschenkartikeln und anderen Merchandising-Produkten finden.

Routenkarte

Zeigen Sie Informationen auf der Karte durch Markieren der Kästchen im Kartenfilter an. Ziehen Sie die Karte und benutzen Sie das Zoom-Tool zum Navigieren.

Zu Ihrem Routenplaner unten hinzugefügt

Kartenfilter

Individualisieren Sie Ihre Tour
 mit unseren Filtern.

Unterkunft

Interessenspunkte

Serviceleistungen

Andere Routen, die Sie interessieren könnten

Sie suchen nach etwas Ähnlichem? Hier einige Vorschläge, die Ihnen gefallen könnten ...