Wanderung an der Küste Cornwalls: Von St Ives nach Mevagissey

Diese spektakuläre 2-wöchige, 200 km lange Wanderung verläuft rund um die Spitze von Cornwall. Dabei erforschen Sie eine Reihe unberührter, vom Wind gepeitschter Landzungen mit Blick auf den Atlantischen Ozean, bevor Sie Land‘s End umrunden und den faszinierenden Mündungen und Zuläufen der subtropisch anmutenden Südküste Cornwalls folgen.

Dieser Abschnitt des South West Coast Path umfasst eine große Vielfalt an Küstenlandschaften – von den steil abfallenden Land‘s-End-Klippen über die beeindruckenden Buchten Mullion und Kynance, die Badeorte St Ives und Penzance bis zu den kleinen Fischerdörfern Sennen Cove, Portloe und Mevagissey.

Dabei passieren Sie die „Carracks“, wo häufig Kegelrobben zu beobachten sind, die sich auf den Felsen sonnen, bevor es landeinwärts nach Zennor geht. Der Weg schlängelt sich durch Buchten und vorbei an alten Zinnminen, schwenkt beim Cape Cornwall ein Stückchen landeinwärts und führt dann zum entzückenden Fischerdorf Sennen Cove. Nehmen Sie sich in Land‘s End Zeit, um die Atlantikwellen zu beobachten, die sich an den markanten Felsen Wolf Rock und Long Ships brechen.

Machen Sie in Penberth Cove eine Pause, bevor Sie weiter nach Lamorna wandern, wo Sie ein altes Schmuggler-Pub vorfinden: das Lamorna Wink. Bewundern Sie die atemberaubenden Ausblicke auf die Gezeiteninsel St Michael‘s Mount und statten Sie dem reizenden Fischerdorf Mousehole einen Besuch ab, bevor Sie vorbei an Marazion und Mount‘s Bay weiter zu den geschäftigen Badeorten Newlyn und Penzance wandern. Anschließend führt Ihr Weg durch die dicht bewaldeten Täler der Flüsse Helford und Fal zum malerischen Fischerhafen Mevagissey.

Tourenübersicht

Entfernung

204km

Tage

14

Schwierigkeitsgrad

Mittel

Thema

Küste/Dörfer

Landschaft

Am Wasser, Küste und Mündungsgebiet

South West Coast Path: Von St Ives nach Mevagissey

Tourdetails

Konzipiert wurde diese Route von Sherpa Expeditions, die auf geführte und nicht geführte Wanderurlaube im Vereinigten Königreich und Europa spezialisiert sind.
Das 1973 gegründete Sherpa-Team verfügt über umfassende Erfahrungen bei der Planung von Wanderungen und Routen sowohl im Vereinigten Königreich als auch im Rest Europas.

Inbegriffene Leistungen

13 Übernachtungen in Hotels und Gästehäusern (im Zweibettzimmer) mit eigenem Bad (sofern verfügbar)

13 Mal Frühstück

Gepäckbeförderung (ein Gepäckstück von max. 20 kg pro Person, das von Unterkunft zu Unterkunft transportiert wird)

Infopaket mit detaillierten Routeninformationen und Karten

Notruf-Hotline

Extraleistungen

Anreise bis zum Ausgangspunkt und Abreise vom Zielpunkt der Wanderung

Mittag-, Abendessen und Getränke

Eintrittspreise

Reiseversicherung

Persönliche Ausgaben wie Wäsche und Telefon

Nicht geplante Transfers, die während der Tour erforderlich sind

Route

Ausgangspunkt dieser Route ist St Ives mit seinen Kopfsteinpflasterstraßen. Zunächst führt der Weg durch einen abgelegenen, unberührten Teil der Küste bis Land‘s End und schwenkt dann wieder nach Osten durch das subtropisch anmutende Mündungs- und Zulaufgebiet der Südküste. Die Route umfasst zwei Überfahrten mit der Fähre in Helford und Falmouth, die wie auch Portloe faszinierende Fischerdörfer mit einer vom Schmuggel geprägten Geschichte sind.

 

Tag 1: Ankunft in St. Ives

Machen Sie einen Spaziergang durch die mit Kopfstein gepflasterten Straßen dieser herrlichen alten Hafenstadt, um sich an die belebende Seeluft Cornwalls zu gewöhnen. Genießen Sie das natürlich gleißende Licht der Küste, das zahlreiche Touristen an diesen hinreißenden Küstenabschnitt Cornwalls lockt. Den Einfluss dieser Landschaft auf die britische Kunst können Sie in der Tate St Ives sehen, einer eigens errichteten Kunstgalerie mit Blick auf Porthmeor Beach.

Tag 2: von St Ives nach Zennor

Der anfangs einfache Spaziergang von St Ives nach Clodgy Point wird bald zu einer anspruchsvollen Wanderung, bei der es stetig bergauf/bergab geht, wenn der Küstenweg über steil abfallende Klippen in herrliche Buchten hinabführt und dann wieder aufsteigt. Zennor ist sowohl als ökologisch sensibles Gebiet als auch als AONB (Gebiet von außerordentlicher natürlicher Schönheit) klassifiziert. Dieser besonders schwierige Abschnitt vermittelt wie kein anderer Teil des Coast Path ein echtes Gefühl der Abgeschiedenheit. 11 km / 7 Meilen

Tag 3: von Zennor nach Pendeen Watch

Ein weiterer anspruchsvoller Tag erwartet Sie auf den Klippenwegen. Dabei blicken Sie über eine Reihe von Felsenbuchten und herausragenden Landzungen. Genießen Sie den herrlichen Blick von der felsigen Landspitze Gurnard’s Head und entdecken Sie die Überreste einer antiken Siedlung, bevor Sie sich zur eisenzeitlichen Hügelfestung Bosigran Castle aufmachen. Übernachtung unterhalb des Leuchtturms in Pendeen. 11 km / 7 Meilen

Tag 4: von Pendeen Watch nach Sennen Cove

Die heutige Wanderung führt Sie in einen Teil von Cornwalls ältestem Bergbaugebiet. Sie umrunden Cape Cornwall, an dem sich die Meeresströmungen des Atlantiks teilen. Die Route bietet eine Mischung aus einfachen Wegen an der Spitze hoher Klippen sowie kurzen, steilen Auf- und Abstiegen mit zahlreichen attraktiven Plätzen für ein Picknick mit spektakulärer Aussicht. Halten Sie nach Robben, Dohlen und Wanderfalken Ausschau. 14.5 km / 9 Meilen

Tag 5: von Sennan Cove nach Lamorna

Dieser besonders schöne Coast-Path-Abschnitt vermittelt den Eindruck, als begänne er an der äußersten Kante Englands, da er Sie an hohen und ausgesetzten Klippen entlang und vorbei an von Wind gepeitschtem Heideland führt. An einem klaren Tag genießen Sie atemberaubende Ausblicke aufs Meer auf den Bishop-Rock-Leuchtturm und die Scilly-Inseln. Die natürliche Landbrücke Tol-Pedn-Penwith an der Gwennap-Head-Landspitze krönt das herrliche Panorama, das eins der schönsten des gesamten Coast Path ist. 17.5 km / 11 Meilen

 

Tag 6: von Lamorna nach Penzance

Die relativ kurze Tageswanderung beginnt in der subtropischen Bucht Lamorna und führt durch ein als AONB klassifiziertes Gebiet. Der Weg ist ziemlich abwechslungsreich und führt zuerst über Felsklippen mit einigen schwierigen Auf- und Abstiegen und dann auf eine einfach zu gehend, asphaltierte Strecke durch Mousehole und Newlyn bis zur ersten größeren Stadt, seit Sie St Ives verlassen haben: die historische Hafenstadt Penzance. 9.5 km / 6 Meilen

Tag 7: von Penzance nach Marazion

Heute erwartet Sie eine noch einfachere Tageswanderung auf einem gut ausgebauten Radweg rund um die spektakuläre hufeisenförmige Mounts Bay. Sie dürften somit genug Zeit haben, um bei Ebbe die Dammstraße zu überqueren und die Gezeiteninsel St Michael’s Mount zu besuchen, die weniger als einen Kilometer vor der Küste von Marazion liegt, wo Sie übernachten werden. 5 km / 3 Meilen

Tag 8: von Marazion nach Porthleven

Durch eine Landschaft, die noch von der Bergbaugeschichte der Region geprägt ist, führt der Weg vorbei an einladenden Sandstränden, auf die hinter Rinsey Head eine felsige Szenerie folgt. Granit weicht dort hoch aufragenden vertikalen Schieferklippen. Das Teilstück, auf dem Sie sich dem reizenden Fischerdorf Porthleven annähern, ist als Site of Special Scientific Interest (dt. Stelle von besonderem wissenschaftlichem Interesse) eingestuft. 17.75 km / 11 Meilen

Tag 9: von Porthleven nach The Lizard

Ein weiterer typischer Tag auf dem Weg, auf dem das freundliche Landschaftsbild der Mount‘s Bay Platz für die insgesamt wildere Szenerie der Lizard-Halbinsel schafft. Vereinzelte Heidekrauttupfer und seltene Wildblumen verleihen den an sich bereits spektakulären Aussichten Farbe und machen diese noch einmaliger. Kynance Cove ist ein als AONB eingestuftes Gebiet, und das leuchtend türkisblaue Meer ist bei Flut an einem windigen Tag besonders atemberaubend. 24.15 km / 15 Meilen

Tag 10: von The Lizard nach Porthallow

Ein langer Tag steht Ihnen bevor: Freuen Sie sich auf die herrliche Landschaft und die einzigartige Geologie der südlichsten Halbinsel des britischen Festlands, während Ihr Weg über Serpentin, Granit und Schiefer führt. Serpentin ist ein dunkelgrünes Gestein mit roten und weißen Aderungen, das leicht bearbeitet und poliert werden kann. Ein steiler Aufstieg zu den Seevögeln rund um den Beagles Point belohnt Sie mit einem weiten Blick auf den vor Ihnen liegenden Küstenweg.. 25.75 km / 16 Meilen

Tag 11: von Porthallow nach Falmouth

An diesem weiteren langen Wandertag überqueren Sie zwei Flüsse: den herrlichen Gillan Creek und mit einer kurzen Fährfahrt den Helford River, der einst wichtig für Piraten und Schmuggler war. Nachdem Sie das Naturschutzgebiet Swanpool Nature Reserve hinter sich gelassen haben, erreichen Sie Pendennis Castle mit seinem atemberaubenden Blick. In der betriebsamen Hafenstadt Falmouth gibt es viel zu sehen. Dazu gehört der als King‘s oder Queen‘s Pipe bekannte Kamin aus rotem Backstein, der genutzt wurde, um konfiszierten geschmuggelten Tabak zu verbrennen. 26.5 km / 16.5 Meilen

Tag 12: von Falmouth nach Portloe

Sie setzen über den Fluss Fal, passieren die einzigartige kleeblattförmige Burg St Mawes Castle und gehen an einem anderen AONB Cornwalls an Land: der Roseland-Halbinsel. Halten Sie Ausschau nach Seehunden am Zone Point und bei Dartmoor Ponies am Treluggan Cliff, bevor Sie sich an den steilen Aufstieg zum Nare Head und dann an den willkommenen Abstieg nach Portloe machen. 21.75 km / 13.5 Meilen

Tag 13: von Portloe nach Megavissey

Der felsige Weg hinter Portloe wird durch die ländlicher geprägte Landschaft beim Caerhays Castle einfacher und dann wieder anspruchsvoller, je näher Sie der 375 Fuß hohen Landspitze Dodman Point kommen, die Sie mit einer weiten Aussicht auf den Eddystone-Leuchtturm belohnt. Die geschäftige Hafenstadt Mevagissey, deren Hafen von zwei Mauern umschlossen ist, bietet zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, um auf das Ende Ihrer Wanderung auf diesem atemberaubenden Abschnitt des South West Coast Path anzustoßen. 19.35km / 12 Meilen

Tag 14: Abreise

Nach dem Frühstück Abreise von Mevagissey.

Unterkunft

Sofern möglich, übernachten Sie in B&Bs, Hotels, Inns und auf Bauernhöfen in einheimischem Besitz und mit einheimischer Führung, die Ihren Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Auf dieser Tour kehren Sie in den folgenden typischen Küsten-Inns ein: The Tinners Arms, Zennor; The Old Success Inn, Sennen Cove; Harbor Inn, Porthleven.

Anreise

 

 

Mit dem Flugzeug/mit der Bahn/mit dem Bus

Mit der Bahn von London: Von London Paddington nach St Ives verkehren regelmäßig Züge (normalerweise müssen Sie in St Erth umsteigen, Reisezeit insgesamt ungefähr 5 Std. 30 Min.). Dann nehmen Sie ein Taxi zu Ihrer Unterkunft.

Rückreise nach London: Der nächstgelegene Bahnhof befindet sich in St Austell. Dort gibt es gute Zugverbindungen nach London Paddington (Reisezeit zirka 4 Std. 30 Min.). Ihre letzte Unterkunft ist sechs Meilen von St Austell entfernt, die Sie mit dem Taxi zurücklegen können. National-Rail-Website: www.nationalrail.co.uk

Flugzeug können Sie bis Newquay Airport reisen. Dort nehmen Sie den Bus oder ein Taxi bis zum Bahnhof in St. Ives.
Fluginformationen und Informationen zum Flughafen Newquay finden Sie unter ww.cornwallairportnewquay.com

Mit dem Fernbus: National Express bietet Tag und Nacht Direktfahrten. Von London Victoria und Heathrow Airport fahren mehrere Busse pro Tag. Hayle ist die St Ives nächstgelegene Haltestelle. Von dort benötigen Sie 15 Minuten mit dem Taxi bis zu Ihrer ersten Unterkunft in St Ives.

Tipps

Die Route ist ziemlich einfach zurückzulegen und gut markiert. Die Wanderung weist einen mittleren Schwierigkeitsgrad mit einigen langen Wandertagen auf. Der Küstenweg ist hügelig, und jeden Tag müssen Sie zahlreiche Aufstiege bewältigen, wobei Sie stets wieder auf Meereshöhe hinabsteigen. Einige Wege sind uneben.

Da es an Klippenwegen zu Steinschlägen und Erosion kommen kann, kann sich der Weg im Lauf der Jahre leicht verändern.

Das Wetter an der Südwestküste Englands ist wechselhaft und unvorhersehbar. Stellen Sie sich darauf ein und rüsten Sie sich mit adäquater Kleidung für alle Wetterverhältnisse aus.

Jahreszeit: März bis Oktober. Beste Jahreszeit: Mai, Juni, September

Essen und Trinken

Auf diesen Abschnitten des Wegs finden Sie eine Fülle an vortrefflichen Fischgerichten, die in den meisten Inns und Restaurants vor Ort auf der Speisekarte stehen. Suchen Sie nach frisch gefangenem Fisch, den Fischerboote anlanden, die von den Fischerdörfern aus hinausfahren. Einheimische Spezialitäten sind Cornish Pasties (Gebäck aus Cornwall), Stargazy Pie (Fischpastete) und Cream Tea. Probieren Sie ausgezeichnete lokale Ales aus der Cornish Cough Brewery und der Black Rock Brewing. Lagerbier aus Cornwall: Korev ist ein Lagerbier, das nach einem langen Wandertag besonders erfrischend ist. In den größeren Hafenstädten herrscht in den Hafentavernen ein quirliges Nachtleben.

Karten, Wanderführer und Merchandising

Den offiziellen Wanderführer und Karten für den Weg bekommen Sie im National Trails Shop, wo Sie auch eine umfangreiche Auswahl an Geschenkartikeln und anderen Merchandising-Produkten finden.

Routenkarte

Zeigen Sie Informationen auf der Karte durch Markieren der Kästchen im Kartenfilter an. Ziehen Sie die Karte und benutzen Sie das Zoom-Tool zum Navigieren.

Zu Ihrem Routenplaner unten hinzugefügt

Kartenfilter

Individualisieren Sie Ihre Tour
 mit unseren Filtern.

Unterkunft

Interessenspunkte

Serviceleistungen

Other itineraries that may interest you