Southwest Coast Path: Von Minehead bis Combe Martin

Diese Wanderung umfasst die herrliche Küste des Exmoor National Park mit ihrer Landschaft der Gegensätze, die geprägt ist durch malerische Dörfer, einsame Moorlandschaften, Klippen und dichte Küstenwälder. Dieser atemberaubende Küstenabschnitt von Minehead bis Combe Martin war ausschlaggebend dafür, dass Exmoor 1954 zum Nationalpark erklärt wurde.

Entdecken Sie die einzigartige Küste von Exmoor, die sich größtenteils nicht verändert hat, seit Schmuggler an den einsamen Gestaden ihren Geschäften nachgingen und Dichter der Romantik den Kuss der Muse erwartend durch die Moore zogen. Auf dem ganzen Weg genießen Sie traumhafte Ausblicke über den Bristol Channel auf die Küste von Wales und Lundy Island.

Am ersten Tag Ihrer Wanderung gelangen Sie nach Selworthy Beacon, der Ihnen spektakuläre Aussichten über die Moorlandschaft bietet. Dann geht es weiter nach Hurlstone Point, wo Sie die herrliche Porlock Bay überblicken. Am zweiten Tag führt Sie der Weg vorbei an Hollow Brock, einem der höchsten Wasserfälle Großbritanniens, der aus einer Höhe von 200 m ins Meer stürzt. Dann erreichen Sie die Nachbardörfer Lynmouth und Lynton, die über eine seit 1890 verkehrende Wasserballastbahn auf den Klippen miteinander verbunden sind.

Am dritten Tag werden Sie nach einem steilen Aufstieg zum höchsten Punkt des Coast Path am Great Hangman mit einem traumhaften Ausblick belohnt: 1043 Fuß über dem Meeresspiegel. Nach zahlreichen Auf- und Abstiegen werden Sie hochzufrieden in Combe Martin einlaufen.

Tourenübersicht

Die Symbole unten geben Hinweis auf die Streckenlänge, den Schwierigkeitsgrad und das Thema dieser Route.

Entfernung

56km

Tage

3

Schwierigkeitsgrad

Mittel

Thema

Geschichte/Küste/Kultur

Landschaft

Am Wasser/Hügellandschaft

Southwest Coast Path: Von Minehead bis Combe Martin

Route

Dieser wilde Küstenabschnitt umfasst einige ziemlich anstrengende Aufstiege und steile Abstiege und Stufen, die in wundervolle Buchten führen. Die täglichen Entfernungen unterscheiden sich nicht wesentlich voneinander, und auf einigen Etappen müssen Sie mehrere Hundert Meter Höhenunterschied bei Auf- und Abstiegen bewältigen. Unterschätzen Sie daher den Zeitaufwand und die Anstrengung nicht.

Tag 1: von Minehead nach Porlock Weir

Sie lassen das geschäftige Minehead auf dem ersten Abschnitt des 630 Meilen langen Fernwanderwegs hinter sich und wandern an der wilden Exmoor-Küste entlang auf dem höchsten Küstenstück Englands mit Klippen, die 250 m in die Höhe ragen, und dem zweithöchsten Gezeitenhub weltweit. Folgen Sie der herrlichen Route, die als Felsenküstenweg bekannt ist und näher an der Küste verläuft, oder wandern Sie weiter landeinwärts über das Moor und genießen Sie die weiten Ausblicke vom Selworthy Beacon. Es gibt viel zu beobachten, da die Exmoor-Küste zahlreichen wunderschönen Tier- und Pflanzenarten einen optimalen Lebensraum bietet. Dazu gehören die Nierenfleck-Wickeneule, der Rothirsch, der Hirschkäfer und die Mehlbeere (eine Verwandte der Vogelbeere oder Eberesche, die es nur in Exmoor gibt). 14,3 km/8,9 Meilen

Tag 2: von Porlock Weir nach Lynmouth/Lynton

Lassen Sie den kleinen Hafen Porlock Weir hinter sich und steigen Sie auf steilen Hängen in den Yearnor Wood hinauf. Dieser Abschnitt des Coast Path führt über traumhafte Klippenwege und durch herrliche, bewaldete Trockentäler mit nur zeitweise wasserführenden Wasserfällen und Bächen. In Culbone folgen Sie dem Klippenweg, auf dem Sie spektakuläre Ausblicke über den Bristol Channel zur Küste von Wales haben, oder Sie nehmen den direkteren Weg durch die alten Culbone Woods. Egal, welchen Weg Sie einschlagen, Sie erwartet eine traumhafte Landschaft, die Samuel Taylor als Inspirationsquell für den wilden Küstenschauplatz in seinen Werken Kubla Khan und The Ancient Mariner diente, die er beide während eines Aufenthalts in Exmoor schrieb. 19,5 km/12,1 Meilen

Tag 3: von Lynmouth/Lynton nach Combe Martin

Nach einem einfachen Start auf einer asphaltierten Straße nach Castle Rock wandern Sie auf einer grasbewachsenen Klippe, die Sie zu den spektakulären Felsformationen in The Valley of Rocks führt. Dieses gehört zum Gebiet in R. D. Blackmore‘s Roman Lorna Doone, und dessen Landschaft ist so außergewöhnlich, dass sie einer Legende nach vom Teufel erschaffen wurde. Ab dort erwarten Sie einige anspruchsvolle Aufstiege, u. a. zum höchsten Punkt des South West Coast Path, sowie reizvolle Ausblicke auf herrlichen Teilstücke entlang der Küste und fernab der Zivilisation. 22 km/13,7 Meilen

Unterkunft

Es gibt eine Reihe komfortabler Pubs, Inns, Hotels und Jugendherbergen, damit Sie in der Nähe des Coast Path zu Ihrer wohlverdienten Ruhe kommen. Zu finden sind große Luxushotels und kleine, sympathische B&Bs, aber auch Möglichkeiten für Selbstversorger und Campingplätze. Das Angebot in Minehead ist groß, wird aber in den weniger besiedelten Abschnitten spärlicher. Das herrlich exzentrische Anchor in Porlock Weir ist ein typisch englisches Erlebnis.

Anreise

Mit dem Flugzeug/mit der Bahn

Fliegen Sie nach Bristol oder Exeter und reisen Sie dann mit dem Zug oder dem Bus nach Minehead. In Taunton befindet sich der nächstgelegene Bahnhof, an dem Fernzüge halten. Sie können hier den Bus Nr. 300 nach Minehead nehmen, jedoch gibt es gegenwärtig keine Direktverbindung von Minehead nach Lynton. Die Nummer 309 verkehrt zwischen Lynton und Barstaple, die Nummer 301 zwischen Barnstaple und Combe Martin. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Traveline-Website oder unter der Rufnummer 0870 6082608.

Tipps

Diese Route ist relativ kurz, aber abwechslungsreich und kann zu jeder Jahreszeit zurückgelegt werden. Das Landschaftsbild ist das ganze Jahr über traumhaft, jedoch im Winter ganz besonders schön, wenn weite Teile des Heidelands mit dem violetten Schleier des Heidekrauts überzogen sind und die bewaldeten Trockentäler eine goldbraune Farbe annehmen.

Essen und Trinken

In den größeren Städten finden Sie frischen Fisch in den Pubs und Restaurants und einige erfrischende regionale Ales aus einheimischen Brauereien wie Quantock und Exmoor Ales, deren berühmtes Exmoor Gold eins der ersten erfrischenden Golden Ales Englands war. The Culbone in Culbone und das Rising Sun in Lynmouth sind äußerst empfehlenswert.

Karten, Wanderführer und Merchandising

Den offiziellen Wanderführer und Karten für den Weg bekommen Sie im National Trails Shop, wo Sie auch eine umfangreiche Auswahl an Geschenkartikeln und anderen Merchandising-Produkten finden.

Routenkarte

Zeigen Sie Informationen auf der Karte durch Markieren der Kästchen im Kartenfilter an. Ziehen Sie die Karte und benutzen Sie das Zoom-Tool zum Navigieren.

Zu Ihrem Routenplaner unten hinzugefügt

Kartenfilter

Individualisieren Sie Ihre Tour
 mit unseren Filtern.

Unterkunft

Interessenspunkte

Serviceleistungen

Andere Routen, die Sie interessieren könnten

Sie suchen nach etwas Ähnlichem? Hier einige Vorschläge, die Ihnen gefallen könnten ...